Unsere Forderungen

Wir fordern einen ganzheitlichen Wandel für soziale Gerechtigkeit und Klimagerechtigkeit. JETZT! Dafür brauchen wir eine geloste, repräsentative Versammlung, die von der Politik einberufen ist, mit einem Versprechen der Umsetzung sowie mit breiter medialer Berichterstattung. Sie setzt die Rahmenbedingungen für die notwendige gesellschaftliche Transformation.

Es wird Zeit, dass vor allem Menschen im globalen Norden diesen globalen Notfall und seine Ursachen endlich anerkennen. Betroffenen der Klimakrise muss in diesem Prozess besondere Mitsprache eingeräumt und Verursacher müssen zur Verantwortung gezogen werden.

Zentrales Ziel der Gesellschaft ist in Zukunft, eine globale gerechte Welt zu schaffen und das Klima und die Ökosysteme der Erde so zu stabilisieren, dass sie weltweit allen Menschen und allen Arten ein sicheres Zuhause bietet.

Dafür braucht es eine Machtumverteilung weg von der fossilen Lobby, Null Emissionen* in den nächsten vier Jahren, ein Ende der Ausbeutung der Menschen im globalen Süden und sofortige Maßnahmen, um das massenhafte Artensterben einzudämmen.

Wie unsere Zukunft aussieht, sollen Bürger:innen selbst entscheiden, gemeinsam und informiert.

*Unsere Forderung richtet sich nach dem wissenschaftlich Notwendigen, um das Klima noch zu stabilisieren.
Mehr Fakten zum Klimakollaps findest du hier.